Kamera und Kälte

Displaying 1 to 16 of 16 matches.
Kerrick
Member is a Silver contributor and has 2,500 - 9,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsMember is a contributor and has less than 250 Illustration downloadsExclusiveMember has had a File Of The Week.
Posted Sat Dec 1, 2012 2:28AM
voriges Jahr war ich mit meiner D90 (hab heute die D7000)  bei ca -10°C unterwegs und hab mich tierisch geärgert, weil der Auslöser nicht ging, Autofokus war schon lange ausgestiegen. Da vermisse ich eine manuelle Knipse smile


Was sind eure Erfahrungen - bis wie weit machen moderne Kameras die Kälte mit? Wie haltet ihr sie warm? (ich hatte sie einfach umgehängt und war auch nur ca 2km gelaufen, das war ihr wohl schon zuviel)


Wenn man selber schon eingemummelt ist, dann auch  noch einen dicken, unbequemen Rucksack mitnehmen? Oder gibts andere Möglichkeiten?


Bitte einfach mal um eure Erfahrungen, damit ich diesen Winter nicht wieder tolle Situationen ungeknipst vorbeiziehen lassen muss, weils der Kamera zu kalt ist.

(Edited on 2012-12-01 02:29:55 by Kerrick)
FL-photography
Member is a contributor and has less than 250 Photo downloads
Posted Sat Dec 1, 2012 2:41AM
Als erstes den Akku raus und auf'm Weg zum Foto in der Hosentasche aufbewahren, damit der durch die Körperwärme am Leben gehalten wird und die Kamera ist bis dahin auch im Rucksack - da werden halt einfach mal die Riemen weiter gestellt, dann passt das auch mit der Winterjacke

Und zum Thema mit den aktuellen Kameras empfehle ich dir mal dieses Video: http://www.youtube.com/watch?v=NApo3XIOAgM
Dat is bei -22° gemacht. 
Lehner
Member is a Silver contributor and has 2,500 - 9,999 Photo downloads
Posted Sat Dec 1, 2012 2:52AM
Mein Tip, nicht hüpfen wenn dir kalt ist. Letzten Winter habe ich die Kamera aufs Stativ geschraubt, mit Fernauslöser ein paar Langzeitbelichtungen gemacht, so zwischen 4 bis 30 Sekunden. Die ersten Bilder waren OK. Aber je länger ich fotografiert habe, desto mehr Bilder waren verwackelt. Da mir beim fotografieren in der Kälte immer mehr auf die Füße gefroren hat, bin ich nach einiger Zeit am Stand gehüpft. Die Schneedecke hat die Erschütterungen auf die Kamera übertragen. Am Computer habe ich mich dann anfangs noch gewundert, warum so viele Bilder totz Stativ und Funkauslöser verwackelt waren. 
Hajohoos
Member is a Bronze contributor and has 250 - 2,499 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsExclusiveExclusive iStockphoto Videographer
Posted Sat Dec 1, 2012 3:01AM
Yo, auf jeden Fall den Akku warmhalten. Ich hatte meist meine Knipse unter der Jacke mit eingepackt und nur unmittelbar vor der Aufnahme hervorgeholt. Das ist zwar figurmässig geringfügig unvorteilhaft, aber dafür funzt die Knipse. Ein warmer Zweitakku wirkt auch bei -10 Grad Wunder, da die Akkustandzeit dann extrem nachlässt.
Kerrick
Member is a Silver contributor and has 2,500 - 9,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsMember is a contributor and has less than 250 Illustration downloadsExclusiveMember has had a File Of The Week.
Posted Sat Dec 1, 2012 3:13AM
aha, also das sie nich ausgelöst hat lag am Akku und nicht daran das die Technik eingefroren ist?
Jo unter der Jacke hatte ich sie dann auch. Aber da wars wohl schon zu spät smile

Nicht hüpfen *notier*

(Edited on 2012-12-01 03:14:46 by Kerrick)
ThomasVogel
Member is a Diamond contributor and has 25,000 - 199,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 125 Audio downloadsMember is a contributor and has less than 250 Flash downloadsExclusiveExclusive iStockphoto Flash Artist
Posted Sat Dec 1, 2012 3:27AM

die Canon Angabe zur Betriebsumgebung ist 0-40°. Wie bei allen techn. Geräten sollte man abrupte Temperaturspprünge vermeiden, da sich Kondenswasser bilden kann. Wenn das nicht schnell genug verdunstet kann die Elektronik beschädigt werden oder wenn es friert klemmt die Mechanik.  


Daher die Kamera langsam an die Temeperatur gewöhnen. Dann arbeitet die auch bei -20°.
ollo
Member is a Gold contributor and has 10,000 - 24,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsMember is a Bronze contributor and has 250 - 2,499 Illustration downloadsExclusiveMember has had a submission accepted to the Designer Spotlight
Posted Sat Dec 1, 2012 4:01AM

Ich bin wirklich oft draussen unterwegs und das auch häufig bei Wetterlagen, wo normal denkende Menschen zuhause bleiben. Hatte bis jetzt nie klimabedingte Ausfälle. Nieselregen, Spritzwasser, Temperaturen um die -10 Grad... war alles kein Problem. Ich habe einen Batteriegriff mit zwei Akkus und die haben bis jetzt immer länger durchgehalten als ich, hahaha


Interessant wird es in diesem Winter, wenn ich draussen filmen werde. Dafür habe ich mir noch zwei Zusatzakkus angeschafft, denn die Bewegtbilder sind große Stromfresser. 
sturmwarnung
Member is a Bronze contributor and has 250 - 2,499 Photo downloadsMember is a Bronze contributor and has 250 - 1,249 Video downloadsExclusive iStockphoto VideographerThis member has lost their last cage match. Consider this the black eye the bully gave you after school by the bike racks.
Posted Sat Dec 1, 2012 5:43AM
Posted By Hajohoos:
Yo, auf jeden Fall den Akku warmhalten. Ich hatte meist meine Knipse unter der Jacke mit eingepackt und nur unmittelbar vor der Aufnahme hervorgeholt. Das ist zwar figurmässig geringfügig unvorteilhaft, aber dafür funzt die Knipse. Ein warmer Zweitakku wirkt auch bei -10 Grad Wunder, da die Akkustandzeit dann extrem nachlässt.

Ja, mach ich auch so, die Cam wohnt im Winter mit mir im Daunen-Anorak. Ist aber nix für modebewusste!
guenterguni
Member is a Gold contributor and has 10,000 - 24,999 Photo downloadsExclusiveMember has had a File Of The Week.
Posted Sat Dec 1, 2012 5:43AM

Ich habe eben erst vor einem Monat in der Gipfelnacht am Kilimanjaro mit der D700 bei -22° fotografiert ... die Akkus kommen aber natürlich bei allen Bergreisen in den Schlafsack. Das mache ich seit vielen Jahren so (früher bei den analogen SR-Kameras waren es halt die Batterien) und hatte in all dieser Zeit nie ein Problem.


Wobei Nikon selbst sagt, dass nur die Kameras aus dem Profisegment für solche Extremtemperturen geeignet sind...
no_limit_pictures
Member is a Gold contributor and has 10,000 - 24,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsExclusive
Posted Sat Dec 1, 2012 6:20AM
war dieses Jahr in Winterurlaub und habe bei bis zu -21°C mit meiner D800 dem ganzen Tag draussen fotografiert und bin auch bei heftigem Schneegestöber fast 2 Std. draussen gewesen...kein problem...aber wie schon erwähnt Kondenswasser ist gefährlich deshalb nie aus dem warmen Haus sofort in die extreme Temperatur raus.
martinwimmer
Member is a Bronze contributor and has 250 - 2,499 Photo downloadsExclusiveMember has had a submission accepted to the Designer SpotlightMember has had a File Of The Week.
Posted Sat Dec 1, 2012 6:25AM
Mir tut immer weniger der Akku leid, eher alles optische. Wie Thomas schon sagt finde ich persönlich nichts schlimmer als angelaufene Linsen. Oft bleibts nicht bei der äußeren Linse. Möchte oft gar nicht wissen, wie der Sensor, Spiegel und sonstige Bauteile aussehen. Pfui. Ich fühl mich jetzt auch schmutzig. Ich muss dringend meine Brille putzen.
delectus
Member is a Silver contributor and has 2,500 - 9,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsExclusiveExclusive iStockphoto Videographer
Posted Sat Dec 1, 2012 6:39AM

habe mir die D3100 gekauft wegen Video und letztes Jahr an einem Februarmorgen zum Sonnenaufgang am Fluß bei -19 Grad Celsius schaffte die D3100 insgesamt 15 min. Video mit vollem Akku. Der D200 hingegen machten die Temperaturen nicht viel aus.


Wichtig wie schon gesagt finde ich auch, Kamera in der Tasche transportieren damit sie sich langsam an die Temeraturen anpassen kann. Ich lass dann auch immer meine Tasche oder Rucksack mehrere Stunden bei Zimmertemp. stehen damit sich auch hier die Temp. langsam wieder anpassen kann.
Kerrick
Member is a Silver contributor and has 2,500 - 9,999 Photo downloadsMember is a contributor and has less than 250 Video downloadsMember is a contributor and has less than 250 Illustration downloadsExclusiveMember has had a File Of The Week.
Posted Sun Dec 2, 2012 4:18AM
vielen Dank, dann kann ich mir ja aus euren Tips meine nächste Winterwanderung "zusammenbasteln"
FelixWenzl
Member is a contributor and has less than 250 Photo downloads
Posted Sun Dec 2, 2012 4:34AM

Ich hab meine 40D auch bei -20 verwendet, nach einiger Zeit schneller Serienbilder wollt sie eine Minute nichtmehr, hat dann aber gern weitergemacht. Autofokus ohne Probleme.


Alles hier zum Akku gesagte sollte echt eingehalten werden, ansonsten wirst 10 akkus brauchen :P


Anlaufen: Ich stell meine Kamera+Tasche einfach schon bevor ich selbst weg geh auf den Balkon/nach draußen. Dann wirds schon in der Tasche langsam kälter und sie läuft nichtmehr an wenn ich dann fotografieren will.
FL-photography
Member is a contributor and has less than 250 Photo downloads
Posted Sun Dec 2, 2012 6:16AM

Das Bild hier gestern bei -10°C gemacht - Hohoho, frohen 1.Advent


https://www.facebook.com/photo.php?fbid=466357970072001
nilsz
Member is a Silver contributor and has 2,500 - 9,999 Photo downloads
Posted Sun Dec 2, 2012 12:59PM
Meine Nikon D300s funktionierte bisher wunderbar. Selbst als schon das Carbon Stativ mit Eis überzogen war...
This thread has been locked.
Displaying 1 to 16 of 16 matches.
Not a member?Join